TSV-Bilder

18 Teilnehmer erfreuten sich bei der Sommerwanderung
FOTOS

Am Samstag, 10. Juli 2021, konnte nach über einem Jahr, bedingt durch Corona, wieder eine Wanderung des Sportvereines durchgeführt werden.18 Personen unter Führung der Wanderwarte Gerhard Allerstorfer und Josef Mahringer fanden sich bei herrlicher Witterung um 8 Uhr zur Abfahrt mit Privat-PKWs beim Postamt auf der Bahnhofstraße ein. Die 45 km lange Autostrecke zum Ausgangspunkt der Wanderung in Neustift/Mkr. (589 m Seehöhe) führte über Aschach - Wesenufer - Überquerung der Donaubrücke Niederranna - ins Ortszentrum Neustift/Mkr. Der erste Teil des etwa 14 km langen "Bischof-Firmian-Rundweges" ging zuerst leicht bergauf und dann durch ein Waldgelände steil hinunter ins Rannatal zum Ranna-Stausee (360 m Seehöhe). Dort konnte man den Stausee über die schmale, etwa 80 m lange Konzinger Holzbrücke überqueren. In 30 Minuten auf ebenen Weg erreichte man anschließend die 50 m hohe Staumauer. Nach dem Abstieg bei der Staumauer ging es entlang des Rannaflusses, der in der Ortschaft Niederranna in die Donau mündet, weiter. Nach weitere 30 Minuten Gehzeit entlang der Ranna führte dann die Wanderstrecke im Wald sehr steil bergauf in die Ortschaft Pühret, Gem. Neustift, zum Gasthaus Weiß, wo im Freien das bereits vorbestellte Mittagessen eingenommen werden konnte. Etwa 3 Stunden, mit Zwischenpausen und einem kurzen Vergeher, war man bisher unterwegs. Am Nachmittag führte der Rundweg vorerst zum Donaublick Penzenstein. Dort gab es einen wunderbaren Ausblick zur Donau, nach Engelhartszell, zum Kraftwerk Jochenstein. Über die Ortschaft Forstedt wurde nach 1 1/2 Stunde beim 2. Teil der Wanderung wieder der Ausgangspunkt im Zentrum Neustift/Mkr. erreicht. Dort machte die sehr disziplinierte Wandergruppe noch einen gemülichen Ausklang im Gastgarten des Gasthauses Wundsam.