TSV-Bilder

Rückblick auf die Tischtennis-Herbstmeisterschaft 2018

Alle Saisonziele erreicht bzw. übertroffen; Top-Neuzugänge mit Benjamin Zach, Manuel Mandl, Manuel Lang und David Brillinger, die nicht nur spielerisch eine große Bereicherung für unseren Verein sind; große Trainingsbeteiligung und –motivation; Jugendtrainings. Wir haben viel erreicht 2018.

1er Mannschaft: Als Aufsteiger in die Landesklasse Nord-Ost galt der Klassenerhalt als großes Saisonziel. Unsere Nummer 1 und Mannschaftsführer Christoph Schlager spielte gemeinsam mit Gerlinde Koller, Walter Povysil, Benjamin Zach und Karl „Charly“ Krumhuber eine sensationelle Herbstsaison. Mit 5 Siegen und 4 Niederlagen liegt die Mannschaft auf Tabellenrang 6 und die Saisonziele können mittlerweile höher gesetzt werden. Christoph Schlager mit einem Spiel-Verhältnis von 15 Siegen und 8 Niederlagen und Neuzugang Benjamin Zach (14:7) trugen mit ihren Top-Ergebnissen wesentlich zu dieser hervorragenden Platzierung bei.

2er Mannschaft: Als großes Saisonziel wird der Aufstieg von der Regionalklasse in die Regionalliga angestrebt. Mit 9 Siegen wurde dieses Ziel ohne Punkteverlust beeindruckend erreicht. Mannschaftsführer Manuel Mandl, Andreas Hermüller, Manuel Lang, Heinz Elmer und Martin Steiner konnten die Herbstsaison allesamt mit positiven Spielverhältnissen abschließen.

3er Mannschaft: Als Aufsteiger in die Bezirksliga gilt trotz der Langzeitverletzten Gerhard Kaimberger und Franz Schanzer der Klassenerhalt als Saisonziel. In der Mannschaft „der vielen Spielergesichter“ kamen Markus Pröll, Thomas Wöß, Bernhard Zeiselberger, Klaus Holzmüller, Sonja Kaimberger, Gerhard Mahringer, Thomas Lettner, Heinz Elmer und Martin Steiner zum Einsatz. Mit 4 Siegen und 5 Niederlagen und einem beruhigenden Vorsprung auf die beiden Tabellennachzügler scheint auch hier das Saisonziel erreichbar zu sein.

4er Mannschaft: Als Aufsteiger in die 1. Klasse Mühlviertel-West haben sich unsere Nachwuchsspieler David Brillinger, Johannes Koller, Lorenz Stifter und Paul Streibl aufgrund ihrer starken Trainingsleistungen den Durchmarsch in die Bezirksklasse zum Saisonziel gesteckt. Verstärkt mit den Routiniers Sonja Kaimberger, Gerhard Mahringer, Bernhard Steiner und Thomas Wöß und unter Betreuung von Kurt Happ und Gerlinde Koller konnte der Herbstmeistertitel ungeschlagen gefeiert werden. Der 12-jährige David Brillinger geht als erster Neuzugang, der die Herbstsaison ohne Niederlage – mit „weißer Weste“ - mit dem beeindruckenden Spielverhältnis von 10:0 beenden konnte, in die Vereinsgeschichte ein. Auch der 13-jährige Paul Streibl hat mit seinem Spielverhältnis von 8:1 in der 1. Klasse beeindruckende Spuren hinterlassen.

Gerhard Mahringer, 1.12.2018